Wie ich zu Gin kam... Da Toby mittlerweile ein Senior war wollte ich unbedingt, dass wieder ein 3. Hund einzieht, den er noch miterziehen/prägen kann. Mein 1. Plan ging leider nicht auf und so musste ich weitersuchen. Mak hatte ich schon immer in meiner „Beobachtungsliste“, da sein Opa und Tobys Vater Halbbrüder waren und Toby auch noch von seiner Mama-Seite her viel Diamond Aire drin hat, eine Linie, die ich absolut genial finde. Und für Mistrettas habe ich schon immer geschwärmt. Als ich dann die Wurfanzeige Louisa & Mak bei Sabina sah fühlte es sich einfach nur richtig an und ich kann Sabina gar nicht genug danken, dass sie mir meinen Gin anvertraut hat. Eigentlich sollte es ja eine red- merle Hündin werden ;-). Anfangs hatte ich Angst, dass ich zu hohe Erwartungen an den Kleinen stelle. Die Fußstapfen von Toby und Kiwi sind riesig und ich wollte ihn völlig unvoreingenommen „annehmen“. Aber was soll ich sagen, er macht seine eigenen XXL-Spuren und ist mein Ein und Alles. Mein Erster Hund, … - der lieber schmust oder kuschelt als frisst. Ohne Witz - die volle Futterschüssel bleibt auch mal stehen wenn er schmusebedürftig ist. - der am liebsten auf dem Schoß sitzt - gut dass er eigentlich ein kleiner Aussie ist. - der für sein Leben gerne und unermüdlich spielt  oder besser gesagt, spielen würde, man muss ihm manchmal Ruhe verordnen. „Pause“ kennen alle meine Hunde. - der Leckerlies ausspuckt, was mich Anfangs gefordert hat. - der für sein Leben gerne schwimmt. - der sehr fokussiert ist auf das was er mag (und auch nicht mag). Darum macht er es einem leicht, mit ihm zu arbeiten, man muss es ihm nur als Gaudi verkaufen. Als Bestätigung reicht dann auch mal nur meine Freude und darum... mein erster Hund mit dem Unterordnung richtig Spaß macht ;-). Nie überdreht, ruhig, immer motiviert und einfach mit Hirn bei der Sache ist und ratze schnell lernt. - mit dem der Alltag nie ein Problem war, er hat sich alles von den Großen abgeschaut und war schnell voll integriert. - der absolut unkompliziert mit Menschen ist. Da kann man auch gut auf dem Schoß sitzen und seine Streicheleinheiten abholen. - der einfach alles kann und schnell kapiert. Ein Alex-Hund - mit möglichst wenig Einsatz zum Ziel kommen  ;-). - Der ein großer „Schauer bzw. Beobachter“ ist. Alles, wirklich alles wird erst angesehen und wenn die Körperspannung nachlässt weiß ich, es ist für ihn jetzt als ok abgespeichert und wird nie wieder ein Problem. Er wirkt nach außen oft richtig cool, innendrin arbeitet es aber, das erkenne ich dann an seinen Augen. Oder er wird noch liebesbedürftiger wie sonst. Da kann es schon mal sein, dass er gefühlt stundenlang auf meinem Schoß sitzt und Körperkontakt braucht, bis alles abgespeichert ist *hihi*. - Der auf Skitour wie Toby alles kann ohne es lernen zu müssen. - Der ein so pflegeleichtes, glattes, glänzendes Fell hat, dass Schneebommels im Fell „Schnee von gestern“ ist. - Und mein erster, jagdlich nicht ambitionierter Hund. Nicht dass er Katzen, Hühner, Enten, Hasen, Rehe nicht interessant findet. Im Gegenteil, sie interessieren ihn sehr, aber er beobachtet sie lieber. Usw. usw. usw. von Gin kann ich nicht genug schwärmen. Mein kleiner perfekter Hund. Würde ich mir einen zusammenstellen dürfen, er würde genau wie Gin werden.  Natürlich ist er in einigen Dingen ein “Corona”-Hund. Für mich ist es nach wie vor unvorstellbar, dass nach Toby und Kiwi noch ein so perfekter Hund den Weg zu uns gefunden hat, den Weg, den Chipo geebnet hat….
Casa de Filler Guinnes Extra Stout „GIN Geb.: 01.12.2019 Farbe: black-tri Schulterhöhe: ca. 50/51 cm Gewicht: 21 kg Gebiss: vollständig, korrekt DNA/VP COI: 3,41 % MDR 1:  +/+ HD: B2 ED: 0 OCD: Frei LÜW: 0 Augen: Frei Gentest: (ausführlich siehe nächste Seite) Collie Eye Anomaly - CEA: Frei Cone Degeneration - CD: Frei Degenerative Myelopathie: Frei Hereditärer Katarakt HC: Frei Hyperurikosurie - HUU: Frei Progressive Retinaat.PRA: Frei Von Willebrand Erkr. I: Frei Immerslund Gräsbeck IGS: Frei Multif. Retinopathie 1 CMR1: Frei A Lokus: at/at Tricolor, Black & Tan B Lokus: B/B Schwarze Fellfarbe D-Lokus D/D Keine Farbverdünnung E-Lokus: E/E Schwarze Fellfarbe K Lokus: ky/ky Agouti-Expression möglich Ausstellung in Starnberg: SG3 Ausstellung in Salzburg: V3
Eltern: (weitere Infos auf der Seite von Sabina: Casa-de-filler.at) Mama:        Papa: Casa De Filler Quibble About Louisa Diamond Aire’s Make My Day „Louisa“              „Mak“